Mittwoch, 14. März 2012

A wie Apokalypse – Richard Horne

Audible, ungekürzt, gelesen von Oliver Rohrbeck, Franziska Pigulla

Tja, was nun?
Habe ich Panik?
Nein, wirklich nicht.

Entweder geht die Welt unter oder die Menschheit stirbt einfach so aus. Ändern kann man an beidem wenig und ich werde mich nicht mitreißen lassen von Panikmachern, die mir ihre Notfallsets verkaufen wollen.

Das Hörbuch hat mich sicherlich unterhalten, aber ob ich so etwas wirklich brauche, bezweifle ich dezent. Alles in allem also: nett, aber unnütz.
Höchstens interessant für Zukunftsängstliche, deren Paranoia eher ins Lächerliche gezogen wird.

Empfehlung?
Wer gerne Oliver Rohrbeck und Franziska Pigulla (deren Anteil allerdings eher gering ist) zuhört, hat hier ein nettes Stück Unterhaltung. Wer sich gerne über die Ängste anderer Leute amüsiert, auch.
Denn trotz der Wissenschaftlichkeit der Aufarbeitung, Richard Horne erweckt bei mir eher den Eindruck, die Angelegenheit eher mit einem Lächeln zu betrachten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen