Montag, 23. April 2012

Der Hodscha und die Piepenkötter - Birand Bingül

Ja, es gibt gewisse Ähnlichkeiten zu 'Don Camillo und Peppone', aber im Grunde nur, was das Grundgerüst betrifft. Die Geschichte als solche ist zeitgemäß und aktuell.
Ich gebe es zu, zwischendurch hatte ich ein etwas mulmiges Gefühl, aber Birand Bingül hat eine seht souveräne Art, einen durch dieses Buch mit seinem politischen Untiefen zu führen. Das hat mir sehr gut gefallen. Und es hätte auch daneben gehen können. Ist es aber nicht. Gefallen hat mir auch der liebevoll-ironische Tonfall, der den Blick auf die beiden Protagonisten sehr sympathisch macht. Doch, es ist ein gut geschriebenes Buch, eine nette Geschichte mit hohem Wiedererkennungswert. Und einem Schuss Nostalgie.

Empfehlung?
Definitiv ein Buch für den Nachttisch, unkomplizierte Unterhaltung, an der man ohne weiteres auch hängen bleiben kann. Und ein gewisser Tiefsinn ist auch vorhanden.
Ein Buch, von dessen Einband man sich nicht abschrecken lassen sollte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen