Dienstag, 5. Juni 2012

Frau Gorski, ich glaube ich habe Zappelphilippitits – Barbara Esham

Kindle, Illustrationen von Mike & Carl Gordon

Dieses Bilderbuch hat mich wirklich beeindruckt. Allerdings sind meine Bilderbuchtage auch schon etwas länger her und ich habe das Gefühl, wir hatten ‚damals’ einfach nur Geschichten ohne pädagogischen Hintergrund. Kann mich aber auch irren.
Hier jedenfalls geht es definitiv darum, eine ‚Aburteilung’ nicht hinzunehmen sondern sich aktive für eine Verbesserung einzusetzen. Der Junge ist in der Lage, sich selbst zu reflektieren und Lösungen für seine Probleme zu finden. Allerdings fand ich die dabei verwendete Wortwahl sehr erwachsen. Trotzdem musste ich viel grinsen und fand die Geschichte und die Illustration insgesamt sehr niedlich und ansprechend.
Für interessierte Eltern hilft hier wohl ein Blick ins Buch.

Fazit?
Für mich als Nichtmutter sehr interessant, was sich in der Kinderliteratur getan hat. Das hat mir gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen