Montag, 23. Juli 2012

Blog-Jubiläum

Jawohl, genau vor einem Jahr habe ich den ersten Beitrag in diesem blog geschrieben.
Und viel ist seitdem geschehen.

Zum einen hat sich das Design drastisch geändert, dann haben sich die Rezensionen entwickelt. Aus ein paar Sätzen der Einschätzung und einer kleinen Empfehlung sind inzwischen detailliertere Angaben und ein klares Fazit geworden. Dazu gibt es noch zu den meisten Büchern kleine Bildchen.

Dann habe ich noch ein paar Menschen kennen gelernt, die meine Leidenschaft teilen und mit denen ich mich gerne austausche.

Meiner Überzeugung, dass man bei der Vorstellung eines Buches auf eine Inhaltsangabe verzichten kann, hat leider nicht überzeugt. Jedenfalls nicht in dem Sinne, dass mir die Besucher den blog einrennen und mir Verlage haufenweise Bücher zur Rezension zur Verfügung stellen. Auch meine Bewerbung bei bloggdeinbuch war zuerst nicht von Erfolg gekrönt. So dümpelt mein blog eher so dahin und wird kaum beachtet. Manchmal macht mich das traurig.

Was also tun?

Verlage anschreiben?
Warum sollte ich das tun? Ich habe genug Bücher in meinem SuB, die ich lesen möchte und für die ich keine Zeit habe. Außerdem müsste ich mich dann wohl anpassen.
Sollte sich jedoch ein Verlag bei mir melden, habe ich damit aber kein Problem ;)

Krampfhaft Freunde suchen?
Dafür habe ich einfach keine Zeit, sorry.

Noch mehr Unterstützung bei bisherigen Freunden erbetteln?
Mehr als ‚wenn dir die Rezension gefällt, kannst du sie gerne verlinken’ möchte ich dazu eigentlich nicht sagen.

Wieder das Design ändern?
Mir gefällt der Wald. Irgendwie als sinnbildlicher Ursprung des Buches, irgendwie als grüne Oase.

Doch eine Inhaltsangabe einfügen?
Niemals!!!

Tja, das ist ein Teufelskreis!

Aber im Grunde geht es mir wohl einfach nur darum, Bücher zu lesen und zu hören und dann eine Rezension zu schreiben, ganz einfach für mich, weil mir das Spaß macht – und ein bisschen für Interessierte. Und ich mag den Austausch mit Gleichgesinnten.
Und das werde ich auch weiterhin mögen.

In diesem Sinne:
Auf ins zweite Jahr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen