Sonntag, 1. Juli 2012

Daughter of Smoke and Bone (Zwischen den Welten) – Laini Taylor


Gebundene Ausgabe, Fantasy-Liebesgeschichte



Zuerst hat mich die liebevolle Beschreibung Prags berührt, eine Stadt, die ich sehr gerne mal wieder besuchen würde.
Dann war ich ein wenig verwirrt, weil ich nicht genau wusste, wohin das Ganze geht.
Dann war ich angewidert und entsetzt.
Und dann gepackt von einer wunderbar erdachten Welt mit ihren Kreaturen und Mythen und einer dramatischen Liebesgeschichte, die mir so richtig unter die Haut gegangen ist. So tragisch-schön!
Und am Ende?

Die Rückblicke sind in diesem Fall ein ganz besonderes Stilelement.

Mir gefällt es, in die Phantasie eines anderen Menschen einzutauchen, in eine Welt, die vor ihm noch niemand betreten hat, weil er sie ganz allein erschaffen hat. Eine Welt, in der andere Gesetze gelten (oder auch nur anders dargestellt sind) und Geschöpfe leben, die man sich zwar vorstellen kann, aber die man so nie sehen wird.

Das Ganze hat Laini Taylor mit viel Humor und unaufdringlicher Weisheit gewürzt – hier stimmt das Paket einfach.

Fazit?
Mich hat das Buch auf verschiedenen Ebenen berührt, das hat mir richtig gut gefallen. Danke, Janina, dass du es mir geliehen (und nichts verraten) hast!

Nächste Buchrezension:
Katzenjammer – Frauke Scheunemann
(ich erwarte Unterhaltung)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen