Mittwoch, 5. September 2012

Dunkle Magie – Rachel Hawkins


Taschenbuch, Jugendfantasy



Der zweite Teil der Hex-Hall-Trilogie gefällt mit schon ein bisschen besser als 'Wilder Zauber', weil er doch ein wenig von den Klischees abweicht und einige - für mich - neue Ideen aufweist. Außerdem fand ich ihn sehr spannend und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch der Stil verliert nicht seinen Reiz, weil er weder aufdringlich noch permanent ist, das finde ich sehr angenehm.
Das Schwanken zwischen Freund- und Feindbilder macht die ganze Sache sehr interessant, zeitweise fällt es doch ziemlich schwer, nicht den Überblick zu verlieren, und das finde ich persönlich für einen Jugendroman sehr anspruchsvoll.

Fazit?
Ein wirklich gelungener zweiter Teil, der so abrupt endet, dass es gut ist, wenn man den dritten Teil schon vorliegen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen