Mittwoch, 26. September 2012

Ein überredetes Stöckchen

So ist das, kaum hat man damit angefangen, schon geht es weiter!

Nein, halt, noch eine Vorabbemerkung:
Eines der ersten Bücher, die ich mir angeschaut habe, war ein Tierlexikon, das war so ein richtiges (nicht für Kinder) und da habe ich stundenlang reingeschaut (ich fand, mein Bruder sah aus wie ein Koboldmaki!). Ein anderes war eine Sammlung von Cartoons von dem, der die Addamsfamily erfunden hat, ich komme gerade nicht auf den Vornamen. Das war definitiv kein Kinderbuch, hat mir aber früh meinen schwarzen Humor anerzogen.

So, jetzt geht es aber mit dem Stöckchen los:

1) Aus welchem Buch haben Euch Eure Eltern vorgelesen?
Erinnern kann ich mich an die Urmelbücher. Meine arme Mama muss so manches Mal einen Knoten in der Zunge gehabt haben.

2) Welches Buch habt Ihr bewußt als erstes selbst gelesen?
Das weiß ich echt nicht mehr, irgendwie verschwimmt da die Erinnerung. Aber ich glaube, ich habe zu Weihnachten 1972 (da war ich gerade ein paar Monate in der Schule) eines bekommen (irgendwo gibt es davon auch noch ein Foto) und das habe ich dann bestimmt auch alleine gelesen. Wenig später waren es auch die Nesthäckchenbücher, die ich von meiner Mutter hatte.


3) Welche Bücher waren zu Eurer Kinder-/Jugendzeit total in?
Hanni und Nanni, aber davon ahbe ich nur eins gelesen, ich hatte da beim Schneider-Verlag eine andere Serie, kann mich aber echt nicht mehr an den Titel erinnern, mich hat damals nur der Ausdruck 'Blue Jeans' fasziniert.

4) Welche Bücher hatten alle anderen, aber Du nicht?
Keine Ahnung, ich habe nicht mit anderen über Bücher gesprochen (oh unschuldige Kindheit und Jugend!)

5) Welches Buch habt Ihr mehrmals gelesen?
Nesthäckchen und dann die 'Blitz der schwarze Hengst'- Bücher. Kennt die überhaupt noch jemand? Ich ahtte da ziemlich viele von.

6) Welches Buch habt Ihr Euch sehnlichst gewünscht, aber doch nie bekommen?
keins

7) Welches war Euer Lieblingskinderbuch?
Mrs Beastley Tierklinik - da war ein ganz langer Dackel, der immer entknotet werden musste und auf einer Seite war das ganze Haus aufgeschnitten abgebildet, das fand ich toll (irgendwie Wimmelbild für Arme *grins*)

8) Welches Kinderbuch hat Euch am wenigsten gefallen?
Irgendwas mit 'Jaqueline' im Titel, das fand ich richtig widerlich, die Bilder waren irgendwie komisch

9) Habt Ihr heimlich unter der Bettdecke gelesen?
Ich durfte lesen, warum also eine Taschenlampe?

10) Welches Kinderbuch habt ihr als Erwachsene noch einmal/mehrmals gelesen?
'Unser Haus im hohlen Baum' von Enid Blyton es war ein Erlebnis!!!

11) Welches Kinderbuch müßten Eure Kinder Eurer Meinung nach auch auf alle Fälle lesen?
Es gibt so viele neue, schöne, pädagogisch wertvolle, aber ich glaube, mit Astrid Lindgren kann man bestimmt nichts falsch machen. Die habe ich allerdings nie gelesen.

So weit weg ist meine Kindheit doch nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen