Dienstag, 4. September 2012

Wilder Zauber – Rachel Hawkins


Taschenbuch, Teenagerfantasy



Dies ist der erste Band der Hex-Hall-Trilogie (ich habe das große Glück, alle drei Bücher geliehen bekommen zu haben!) und ich wollte echt schon stöhnend aufgeben. Wie oft habe ich in den letzten Monaten so etwas gelesen? Junges Mädchen kommt auf eine neue Highschool, verliebt sich natürlich in den einzigen Jungen, der…. Und dazu haben natürlich noch irgendwelche Leute irgendwelche ‚Fähigkeiten’. So langsam reicht es mir wirklich mit diesem Thema!

Doch muss ich zugeben, dass mir der Stil außerordentlich gut gefällt. (jetzt hätte ich beinahe ‚kindgerecht’ geschrieben ;)) Eine locker-flockige Jugendsprache, die nicht übertrieben wirkt, nimmt mich wirklich für die Autorin ein.
Natürlich ist die ganze Geschichte ziemlich haarsträubend, aber immerhin phantasievoll, trotz der genannten Klischees. Also ein Buch zum puren konsumieren, man liest es, fühlt sich wohl, und vergisst es wohl auch ziemlich schnell wieder. Es bedient einfach eine gewisse Erwartung, und das macht es gut.

Fazit?
Ein Buch, das hält, was es verspricht – und das ist völlig in Ordnung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen