Sonntag, 4. November 2012

Gegensätze ziehen sich aus – Kerstin Gier



CD, gekürzt, Frauenkomödie, gelesen von Mirja Boes



Bei diesem, dem dritten, Teil kommen sich Inhalt und Vortragsart näher. Der Inhalt ist zwar gewohnt amüsant, aber wird mir persönlich ein bisschen zu schwülstig, zumal in diesem Zusammenhang ein ernstes Thema doch eher nicht entsprechend rübergebracht wird (vielleicht, weil es eine gekürzte Fassung ist?). Auch die Lügereien nervten mich ziemlich.
Mirja Boes liest diesmal zwar nicht so abgehackt wie in den beiden vorherigen Teilen, verfällt aber in immense Hektik, was auch nicht schön ist.
So habe ich mich auf der einen Seite zwar gefreut, dass das Abenteuer noch weiter geht, aber da es wiederum keinen richtigen, nur einen ziemlich kitschigen, Abschluss gibt, bleibt für mich zu viel Neugier übrig und das ist unbefriedigend. Denn ich wüsste schon gerne, wie es mit dem Schuhgeschäft weitergeht, so irgendwie.

Fazit?
Für alle drei Teile zusammenfassend: nette, teilweise sehr unterhaltsame Geschichte mit vielen, sehr schönen (weil witzigen) Szenen, doch leider ist mir Mirja Boes eher sauer aufgestoßen. Letzteres ist schade, weil ich sie wirklich mag.
‚Gegensätze ziehen sich aus’ ist leider insgesamt eher enttäuschend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen