Montag, 31. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012

‚Buch’ trifft das Jahr 2012 wohl am besten bei mir.
Nun gut, ich habe, mit Unterbrechungen, schon immer viel gelesen, aber so ein ‚Pensum’ hatte ich wohl selten.
Und woran liegt das?
An diesem blog und seinen Folgen.

Im Februar erreichte mich nämlich eine Einladung zu einem Produkttester-Programm, und da fing der Spaß so richtig an. Zuerst Bücher ohne Ende, inzwischen auch andere Produkte. Ja, bei mir ist jetzt zwei Mal im Monat Weihnachten ;)

Dann kam bloggdeinbuch dazu und brachte mir ganz neue Eindrücke, was in der Verlagswelt so möglich ist. Ich wäre nämlich nie auf die Idee gekommen, Verlage direkt anzuschreiben, um Rezensionsexemplare zu bekommen.

Allerdings: Mein Bücherregal platzt aus allen Nähten, mein Sub ist im Laufe des Jahres ein RuB geworden (nein, nicht wegen der Rezensionsexemplare) und ich fühlte mich zum Teil von der Flut überfordert.

Weil:
Ich habe eine Bekannte, die mich regelmäßig mit Leihbüchern versorgt.
Ich habe mich bewusst für einen Ausweis der städtischen Bücherei entschieden.
Die Mayersche Buchhandlung hat zu oft mit reduzierten Büchern gelockt.
Sowohl Weltbild als auch die örtliche Vertretung des Bertelsmann-Verlags haben mit Ausverkäufen wegen Geschäftsaufgabe gelockt.
Und ich habe angefangen, auf bloße Empfehlungen Bücher zu kaufen.
Ach ja, und der kindle, der prallvoll mit Gratisbücher ist.

Eine Entwicklung, die ich noch nicht näher einschätzen kann, ist die Tatsache, dass mich nun Autoren anschreiben, ob ich ihre eBooks rezensiere. Dabei erlebte ich einen absoluten Glücksgriff, eine nette Überraschung und leider mehrere ‚Fehlgriffe’. Deshalb wer4de ich solche Anfragen in Zukunft ablehnen.

Auch mit Hörbüchern war ich extrem unterwegs, und sie alle aufzuzählen sprengt jeglichen Rahmen. Doch auch hier hat sich einiges angesammelt, was abgenaut werden soll.

Ansonsten lief es dieses Jahr nicht ganz so rund, wie es hätte sein können. Ich finde das persönlich sehr schade, denn das hätte nicht sein müssen. So allerdings habe ich eine Chance bekommen, die ich nutzen werde.

Und die Zukunft?
Die Bücher werden bleiben, ob mit dem gleichen Stellenwert wie 2012 bleibt abzuwarten.
Auf alle Fälle werde ich von Spontankäufen Abstand nehmen und mich verstärkt um bereits vorhandene Bücher/Hörbücher kümmern. Es sind derer so viele, dass ich damit wohl gut die nächsten zwölf Monate verbringen kann.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein wundervolles neues Jahr, möge es voller Überraschungen sein, nach Möglichkeit positiven!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen