Samstag, 9. Februar 2013

Dämon - Matthew Delaney


Taschenbuch, Mysterythriller



Es ist unglaublich, wie lange ich für dieses Buch gebraucht habe, und irgendwie verstehe ich das auch nicht so ganz. Es ist interessant und eher einfach geschrieben, der Autor lässt sich Zeit und Papier und Worte, um seine Geschichte aufzubauen (etwas, das mir immer gut gefällt), die Charaktere sind sympathisch (die, die es sein sollen) und das Mystische ist gut erzählt und glaubwürdig. Also ein richtig schön dickes Buch mit hohem Unterhaltungsfaktor.
Ein wenig gestört hat mich der eher simple Schreibstil, der zwar die Handlung gut beschreibt, aber ein wenig an Finesse vermissen lässt. So wird der Leser nicht gefordert - kann sich aber auf die Handlung konzentrieren. Und auch nach längeren Pausen kommt man schnell wieder 'rein'.
Beeindruckt hat mich, dass die 'Vorgeschichte' allein schon rund 180 Seiten umfasst. Und das, ohne langweilig oder langatmig zu wirken. Matthew Delaney ist einfach ein großartiger Geschichtenerzähler.
Auch fand ich die moralischen Aspekte sehr interessant, da der Autor zwar beschreibt, aber sich mit Bewertungen zurückhält. Es ist, wie es ist.

Fazit?
Wunderbar lang und interessant. Doch, es hat mir gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen