Mittwoch, 6. Februar 2013

Die Teerose - Jennifer Connelly



audible, gekürzt, historischer Roman, gelesen von Cathlen Gawlich



Ich mag historische Romane, in denen es um starke Frauen geht, die zwar arg vom Schicksal gebeutelt werden, aber an Ende doch...
Ich mag auch Cathlen Gawlich als Vorleserin.
Aber was ich nicht mag, sind gekürzte Hörbücher, denen man die Kürzungen so stark anmerkt, dass der Charme verloren geht.
Leider geschieht genau das in diesem Hörbuch. Die kleinen Details fehlen, die Reise auf dem Schiff (und ich bin sicher, dass die Autorin gerade diesem Ereignis mehr Raum gegeben hat) wird in wenigen Sätzen abgehandelt und die Geschichte insgesamt scheint zurechtgestutzt und beinahe farblos.
Natürlich wusste ich vorher, dass es eine gekürzte Fassung ist, aber ich hatte mir schon den zweiten Teil heruntergeladen, und da hörte sich die Zusammenfassung der vorangegangenen Ereignisse so interessant an, dass ich neugierig war.
Natürlich ist es trotzdem eine interessante Geschichte, aber mir persönlich tut es einfach weh, dieses Gefühl des Verlustes schöner und auch wichtiger Szenen. Und das schmälert das Vergnügen.

Ansonsten ist 'Die Teerose' ein netter, zum Teil spannender Roman mit sympathischen Protagonisten - doch befürchte ich, sie wären noch sympathischer, wenn sie mehr Raum für Beschreibungen gehabt hätten.

Diese Erfahrung lehrt mich, meinem Standpunkt treu zu bleiben, und nur noch ungekürzte Hörbücher zu hören.

Fazit?
Eine gute Geschichte, der es an Substanz fehlt. Schade!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen