Dienstag, 19. März 2013

Entflammte Nacht (Lady Alexia 3) – Gail Carriger


Audible, ungekürzt, Steam Punk, gelesen von Tanja Fornaro



Auch dieser Teil lässt keine Wünsche übrig, was Handlung, Humor und Stil betrifft.
Das ist das Elend bei Serien, irgendwann weiß man nicht mehr, was man noch Alles dazu schreiben soll. Mir gefällt diese Serie ausgesprochen gut und das Niveau wird auch im dritten Teil gehalten.

So weit, so gut.

Und Zeit, mal ein wenig zum Thema ‚Fantasy’ zu fachsimpeln.
Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass ich die beiden ersten Teile als ‚Fantasy’ bezeichnet habe, diesen jedoch als ‚Steam Punk’.

Und das kommt so:
Letztens entbrannte in einem blog die Diskussion, wie man das Genre Fantasy denn nun genauer beschreiben könnte, und da hab ich mal bei wikipedia nachgeschaut.
Dabei bin ich über den Begriff ‚Steam Punk’ gestolpert und da ich bereits einiger Romane dieser Unterabteilung des Genres Fantasy gelesen habe, hier mal eine kurze Beschreibung (mit meinen eigenen Worten):

Ein Roman, der zur viktorianischen Zeit, also, als Victoria I. Königin in Großbritannien war, spielt, aber irgendwelche dampfbetriebenen Maschinen beschreibt, die es da definitiv nicht gegeben hat, bezeichnet man als Steam Punk. Nach dieser Erklärung ist ‚Die Zeitmaschine’ von H.G. Wells also zum Teil ebenfalls Steam Punk, nämlich, solange sich eben diese Zeitmaschine in der viktorianischen Zeit befindet. ;) Alles also auch eine Frage der Auslegung.
Die Lady-Alexia-Reihe gehört ebenfalls in diese Kategorie, weil es in ihr einen Haufen äußerst seltsamer Gerätschaften gibt, die von Dampf angetrieben ähnliche Aufgaben erledigen wie heutzutage die elektrischen bzw. elektronischen.

Und ich dachte, die Serie wäre Fantasy wegen der Vampire und der Werwölfe – Pustekuchen. Dabei betrachte ich die technischen Errungenschaften eher als Sahnehäubchen.

Wie dem auch sei, und egal, wie man es nennt, Lady Alexia ist einfach gut! Oder, mein lieber Tubadur, einfach entzückend?!

Fazit?
Eine wundervolle Reihe voller Witz! Ich möchte gerne mehr davon hören!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen