Dienstag, 23. April 2013

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück – Francois Lelord


Audible, ungekürzt, Roman, gelesen von August Ziemer



Es gibt Umstände, die einem so richtig glücklich machen können, und die können ganz verschieden sein.
Bei mir war es heute dieses Hörbuch, zusammen mit meinem Strickzeug und einer Menge Sonnenschein und blauem Himmel, die ein so großes Gefühl der Zufriedenheit verursachten, dass ich es ohne zu zögern Glück nennen möchte.
Vier Stunden gute, geistreiche Unterhaltung, eine Menge Stoff zum Nachdenken (nicht Grübeln), einen wirklich angenehmen Vorleser mit Gespür für Nuancen – und wem habe ich das zu verdanken? Nun, wer mich kennt, kann erahnen, von wem die Empfehlung stammt. Wie dem auch sei, ich liebe dieses Hörbuch, vom ersten bis zum letzten Wort.

Die beinah kindgerechten Erklärungen der Welt haben mich häufig zum Lächeln gebracht, die Einfachheit mancher Zusammenhänge hat mich erstaunen lassen – doch am besten hat mir gefallen, dass der Autor nicht belehrend ist, nicht betont, er sei im Besitz der ganz großen Weisheit, sondern einfach eine Geschichte erzählt, die man annehmen kann, oder auch nicht. Und die all die Wirrnis, die man gemeinhin mit diesem Thema verbindet in einen ‚normalen’ Bereich schiebt.

Auch der Blick hinter die Kulissen (was und wie macht ein Psychiater eigentlich, was er macht) hat mir gefallen, bringt es doch ein wenig Menschlichkeit in die große Maschinerie. Für mich ist jetzt jedenfalls klar, dass Therapeuten (egal ob Psychiater, Psychologen oder sonst wie geschulte Personen, die anderen aus psychischen Krisen helfen sollen) auch nicht unbedingt so genau wissen, wie die Welt und das Leben funktionieren und schon allein deshalb glückliche(re) Menschen sind. (Manchmal macht es glücklich, nicht bescheid zu wissen *grins*)
Allerdings habe ich den Verdacht, im Grunde gibt es eine ganz einfach Antwort auf die Frage nach dem Glück – jedenfalls für mich.

Stilistisch gesehen handelt es sich um ein wunderbar leichtes, ich möchte fast sagen leichtfüßiges, Buch, indem blanke Theorie gut verständlich erklärt wird. Ein wenig französisch kommt es daher, mit einem schelmischen Grinsen und einer tiefen, reifen Ruhe.

Fazit?
Vergleichbar mit einer sehr guten Therapiesitzung hat dieses Hörbuch jedoch den Vorteil, wiederholt werden zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen