Freitag, 26. April 2013

Mieses Karma – David Safier


Audible, ungekürzt, Unterhaltungsroman, gelesen von Nana Spier und Christoph Maria Herbst



Dieses Buch hat durchaus seine Höhepunkte.
Die Einblicke in die Tierwelt zum Beispiel. Oder der leichte Einblick in bestimmte Philosophien. Auch die Erklärung mancher Vorfälle ist durchaus nett und unterhaltsam. Oder die Stellen die Christoph Maria Herbst liest, die mich sehr erheitert haben.
Insgesamt finde ich die Geschichte aber eher durchschnittlich. Ein wenig Liebesirrungen und –wirrungen, ein bisschen New Age, ein wenig Kritik am gesellschaftlichen Leben und Vorstellung. Etwas zu wenig Mut zu etwas ganz anderem.
Aber die Geschichte plätschert schön dahin, man wird geradezu sanft unterhalten, zwischendurch auch durchaus in Spannung gehalten, manchmal reicht es auch für ein Lächeln.

Es stellt sich ja immer irgendwie die Frage, was man von einem Buch erwartet.
Nun, ich hatte wohl auf mehr Situationskomik gehofft, auf richtige Brüller, und die gibt es einfach nicht. Höchstens, wenn sich Nana Spier richtig ins Zeug legt mit ihrer Lesekunst. Oder ein Satz von Christoph Maria Herbst fällt.
Als Buch gelesen, für mich allein, wäre das nicht gewesen und ich frage mich, wie dann diese Rezension ausfallen würde ;)

Fazit?
Dieses Buch lebt durch die Vorleser. Ansonsten wäre es Unterhaltungseinheitsbrei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen