Donnerstag, 18. Juli 2013

Blutbraut - Lynn Raven

Audible, Fantasy, ungekürzt, gelesen von Simona Pahl, Günter Merlau, Achim Schülke



Die Geschichte als solche ist klasse. Wenn auch während der ersten Hälfte eher unverständlich - oder ich bin einfach zu doof. Langsam klärt sich jedoch Alles auf und spätestens ab da wallte langsam Zorn in mir auf. Warum? Weil dieses Weib so dämlich ist! Ehrlich! Ich hätte meinen Schädel permanent gegen die Wand schlagen können, so sehr ist mir das Gewinsel auf die Nerven gefallen.
Nun aber mal sachlich: Lynn Raven verbindet sämtliche Klischees des Liebesromans mit einer ganz anderen Sicht auf Vampire, das ist nicht schlecht, wenn es nicht so klischeehaft wäre. Und die Protagonistin nicht so ein Mäuschen.
Übrigens habe ich bisklang noch kein Buch gelesen oder gehört, in dem so viel gezischt wurde.

Die Umsetzung als Hörbuch finde ich gelungen, gerade durch die unterschiedlichen Sprecher, und damit der Sichtweisen. Auch passen die Stimmen zu den Akteuren. Simona Pahl, die den Hauptanteil liest, zeichnet sich jedoch nicht gerade durch ihre Fähigkeiten aus, zum Teil liest sie schludrig (etwas, das ich immer weniger tolerieren möchte), zum Teil gibt sie natürlich den Charakter der Ich-Erzählerin super wieder, und macht die arme Lucinda noch mehr zum Mäuschen.

Ich habe mich bewusst für die ungekürzte Fassung entschieden, finde es aber durchaus erwähnenswert, dass die gekürzte Fassung etwa 15 Stunden kürzer ist. Das ist enorm und zeigt vielleicht auch, wieviel Sinnloses in dem Buch vorkommt.

Fazit?
Keine vertane Zeit, aber richtig überzeugt hat es mich nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen