Donnerstag, 4. Juli 2013

Die Ankunft – J.R. Ward


Taschenbuch, Fantasy



Manchmal kaufe ich relativ wahllos Bücher, nur, weil sie gerade irgendwo als Mängelexemplare verramscht werden und mir die Farbe des Covers gefällt. So ist es mir mit diesem Buch gegangen. Und siehe da, ich bin vom ersten Teil der Fallen-Angels-Serie begeistert.
Allein der Stil ist sehr angenehm zu lesen, nicht kitschig, dafür mit viel Selbstironie und quasi aus dem Leben gegriffen. Auch hat es mir gefallen, dass neben der obligatorischen Liebesgeschichte und ein paar Sexszenen auch viel Action a la Jack Reacher vorhanden ist. Da wird denn auch mal munter losgeprügelt, obwohl man eigentlich befreundet ist.
Doch, J. R. Ward kann schreiben, kann Szenen heraufbeschwören und mich eintauchen lassen in ihre Gedankenwelt.

Gefallen hat mir auch die Idee der Geschichte mitsamt des abgesteckten Rahmens, denn ich gehe davon aus, dass es sieben Teile geben wird – der vierte ist übrigens gerade erschienen – es also keine Endlossaga wird.

Obwohl keine Elfen oder Vampire dabei sind – ratet mal, wer die Hauptpersonen sind – möchte ich dieses Buch doch zur Fantasy zuordnen.

Fazit?
Mir macht dieses Buch Lust auf die Fortsetzung (die ich zum Glück schon parat habe ;))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen