Donnerstag, 31. Oktober 2013

Der Dämon (Fallen Angels 2) - J.R. Ward


Klappbroschur, Fantasy (Engel)



Die Serie
Die Fallen-Angels-Serie von J.R. Ward zeichnet sich meiner Meinung nach durch eine Mischung aus 'Jack Reacher', Fantasy und Liebesgeschichte aus. Der eher flapsige Stil spricht mich dabei genauso an wie die Selbstironie. Allerdings nutzt sich das im Laufe der einzelnen Bücher ein wenig ab und ich denke als Leser bereits manche Sätze im Vorraus. Das kann nerven.

Der Dämon...
ist er zweite Teil der Reihe und beginnt nahtlos da, wo der erste endete. Ja, man sollte diese Reihe wirklich nach Reihenfolge lesen. Und obwohl man sagen kann, dass die einzelnen Teile in sich abgeschlossen sind, ohne einander wirken sie wohl eher wirr.

Meine Meinung
Durch die Mischung (s.o.) habe ich dieses Buch als sehr angenehm zu lesen empfunden. Nicht bloßes Liebesgeschnulze, nicht bloß 'hau drauf', nicht bloß Ironie, das gefällt mir gut. Die Fantasy-Anteile sind eher dezent gehalten, bis auf die Szenen, in denen es sehr brutal wird. Nichts für zarte Gemüter oder jugendliche Seelen, meiner Meinung nach. Wäre es eine TV-Serie, würde es sicher eine FSK von 16 Jahren geben.
Mich stört das nicht weiter, bildet sich daraus doch ein guter Gegensatz zu der Liebesgeschichte, die ein bisschen romantisch ist (aber auch etwas brutal). Mir gefällt die Reihe, aber ich habe nicht das Gefühl, den nächsten Teil ganz schnell hinterher schieben zu müssen. Das kann warten.
Aber wenn ich 'Lust' auf genau diese Art von Unterhaltuing habe, weiß ich, wo sie auf mich wartet, denn J.R. Ward zieht dieses Schema durch.

Fazit?
Wenn man den ersten Teil mag, kann man sich auch über diesen Teil freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen