Mittwoch, 6. November 2013

Ein Vampir zum Vernaschen - Lynsay Sands


Taschenbuch, Fantasy (Vampire)



Ja, so liebe ich meine Vampirbücher: witzig!
In diesem Buch ist so viel Situationskomik und Slapstick, dass es mich völlig überzeugt hat. Ich sage nur 'Kondome'. Hat mich stellenweise an eine Boulevard-Komödie erinnert.

Der Stil
Etwas besser als in 'Verliebt in einen Vampir' fand ich den Stil schon, das mag aber auch an der zum Teil sehr interessanten Handlung gelegen haben. Wenn ich mittendrin bin in der Handlung, fällt es mir zuweilen schwer, mich auf einzelne Worte zu konzentrieren. Aber genau so soll es schließlich auch sein, wenn es um leichte, entspannende Unterhaltung geht.

Meine Meinung
In diesem Liebesroman ist es zwingend notwendig, dass der Protagonist ein Vampir ist, es ist also keine Liebesgeschichte, die man auch mit 'normalen' Menschen besetzen könnte. Das finde ich gut, weil ich mich schon bei manchen Bücher gefragt habe, warum man auf einen Fantasybereich zurückgreifen muss. Hier ist es absolut stimmig. Auch in der Konfliktsituation. Und diese ist sehr nachvollziehbar dargestellt.
Die 'Nebenhandlung' hat mich interessiert und neugierig gemacht, da sie eine Welt darstellt, die ich gerne einmal besuchen möchte.
Als Gesamtpaket hat mich dieses Buch sehr gut unterhalten und genau dazu ist es da.
Und bevor Kastanie wieder fragt: dieses Buch kann man getrost für sich selbst lesen, wenn man einfach mal einen humorigen Vampirroman lesen möchte oder einem nach leichter Unterhaltung ist. Möchte man allerdings die gesamte Reihe lesen, gilt auch hier: der Reihe nach ;)

Fazit?
Klare Empfehlung für solche, die einfach mal einen Liebesroman mit Humor genießen wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen