Freitag, 20. Dezember 2013

Wer liebt mich und wenn nicht, warum? - Mara Andeck


gebundene Ausgabe, Jugendbuch



Der Inhalt
Lilia berichtet, wie es mir ihr und Tom weitergeht.

Meine Meinung
Wie auch schon im ersten Teil (Rezi) vermag es Mara Andeck mit ihrer leichten, amüsanten Schreibweise, mich in ihren Bann zu schlagen, obwohl sich der Effekt im Laufe des Buches ein wenig abnutzt. Doch dann wird die Handlung entsprechend spannend, oder eher aufregend, und dieser 'Makel' ist schon wieder nebensächlich.
So ist diese Fortsetzung vollgepackt mit witzigen Nebenhandlungen und ein bisschen auch mit Wissenswertem, sodass dieses Teenager-Gebaren nicht so richtig nervtötend werden kann.
Aber wer ist dieser geheimnisvolle Felix eigentlich?
Manchmal hatte ich den Verdacht, es gäbe einen 'Vorgänger', obwohl schon mehr erklärt wird.
Witzig fand ich die Sache mit den Videos, nicht so sehr, wegen der Beschreibungen, sondern weil ich im ersten Moment versucht war, auf das Icon zu tippen in der Hoffnung, es würde tatsächlich ein Video erscheinen. Deathbook lässt grüßen. Sollten diese Bücher jemals verfilmt werden, könnte man da viellecht parallel lesen und schauen? Das fände ich spannend.
Lilia, ihre Familie und ihre Freunde sind mir so richtig ans Herz gewachsen, sie sind alle für mich stimmig und geradezu aus dem Leben gegriffen. Weshalb ich bestimmt auch den dritten Teil lesen werde, der im Februar erscheint.

Das Cover
Ich liebe das Cover!
Die Mischung aus mattem Hintergrund, den 'Glanzbildchen' und der erhabenen Schrift spricht mich total an und hilft sicherlich in der Buchhandlung vor Ort bei der Kaufentscheidung.

Fazit?
In meinen Augen ein rundum gelungenes Gesamtpaket!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen