Freitag, 31. Januar 2014

Laqua – Nina Blazon


Hardcover, Jugendfantasy



Dieses Buch habe ich bei einem Booktuber gefunden, der ganz begeistert von Nina Blazon ist und sich dieses Buch extra zu Weihnachten hat schenken lassen. Also auf in meine Stadtbibliothek und schon lag es auf meinem Tisch-SuB.

Zuerst konnte ich überhaupt nichts damit anfangen, irgendwie war mir das Alles zu ‚bekannt’, so eine typische Jugendgeschichte mit Geschwistern in einer fremden Stadt und so.
Das war schon interessant, aber doch nicht so ‚anders’ wie versprochen.
Doch je mehr die Geschichte fortschritt, umso mehr geriet ich geradezu in den Sog der Handlung, wobei auch das Fremde an sich immer mehr Raum einnahm und verzaubern konnte. Dabei stieg auch die Spannung bis ins thriller-hafte. Und da beginnt dann auch das Kopfkino in Reinkultur. Wunderbar!

Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, der Stil ist der Zielgruppe und der Handlung angemessen, nicht zu simpel aber auch nicht unnötig umständlich, dafür aber von großer Kraft der Beschreibung.

Fazit?
Mir hat es gefallen, ein besonderes Buch nicht nur für Jugendliche.

Worterklärung:
Booktuber – die lieben Menschen, die Bücher in einem YouTube-Video vorstellen und/oder rezensieren
Tisch-SuB – Unterabteilung meines SuBs, der die Bücher beinhaltet, die ich innerhalb kürzester Zeit lesen muss (Rezi-Exemplar, Leihfristen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen