Donnerstag, 2. Januar 2014

Rückblick und gute Vorsätze

Es ist vollbracht, das alte Jahr liegt hinter uns, das neue hat gerade erst begonnen. Und so nutze auch ich die Zeit (wie Million andere Menschen), ein wenig, nun, zuerst zurück zu blicken.

Das Jahr 2013 war für mich ein schönes Jahr, ich habe sehr viele Menschen kennen gelernt, Kontakte aufgebaut, viele wieder aus den Augen verloren, sehr viele Bücher gehört und gelesen und sogar bei einem Buch ein wenig geholfen.

Natürlich gab es das ein oder andere Buch, das mich sehr berührt hat, aber die hier aufzulisten, ist müßig.

Besonderen Eindruck haben allerdings die drei Lesungen, bei denen ich dabei sein durfte, hinterlassen.

Außerdem habe ich an drei Challenges teilgenommen, zwei davon habe ich erfüllt, eine habe ich leider nicht hinbekommen. Sie aufzuholen, hatte ich mir vorgenommen, aber dazu wird es leider nicht kommen.

Ja, es war ein gutes Jahr, dieses 2013.

2014 wirft leider eher unheilverkündene Schatten voraus - wie gut, dass mein SuB trotz heftiger Bemühungen meinerseits angewachsen ist. So wird es mir nicht an Lesestoff mangeln.

Meine Vorsätze für dieses Jahr sind denn auch eher tiefer angesiedelt:
- möglichst keine Bücher kaufen (allerdings habe ich mir bereits ein Buch vorbestellt, das im Juni erscheint, darauf kann ich einfach nicht verzichten)
- möglichst viel lesen und hören
- keine Challenges
- massiver Abbau des SuBs
- stressfrei

Weiterhin habe ich vor Weihnachten ein Projekt begonnen, das mich gut beschäftigen wird und über das ich demnächst berichten werde.

Und es ist wie jedes Jahr: man weiß nie, was geschehen wird, und das ist gut so!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen