Samstag, 15. Februar 2014

Ascheherz – Nina Blazon



CD, gekürzt, Fantasy, gelesen von Nina Petri



Dieses Hörbuch hat mich gelinde gesagt ein wenig gelangweilt.
Die Geschichte plätschert so vor sich hin, Nina Petri liest unambitioniert, wenn auch korrekt. Dazu muss ich allerdings schreiben, dass diese Nische des Fantasy nicht ‚meins’ ist. Diese seltsamen Welten voller seltsamer Wesen reizen mich wenig, zumal hier auch noch ein wenig Technik vorhanden ist, die mich äußerst irritiert hat. Irgendwie ein unstimmiges Bild.

Gefallen hat mir jedoch die Liebesgeschichte, die sich erst nach und nach herauskristallisiert und in ihrer Tragik eine ungeahnte Tiefe offenbart.

Stilistisch gibt es nicht auszusetzen, dazu ‚plätschert’ es auch zu sehr.

Vielleicht liegt es auch an der gekürzten Fassung, dass mich diese Geschichte nicht so berührt hat, wie sie es unter anderen Umständen vielleicht getan hätte.

Fazit?
Nicht mein Geschmack, aber nicht schlecht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen