Dienstag, 22. Juli 2014

Das zweite Buch der Träume (Silber 2) - Kerstin Gier


CD, ungekürzt, Fantasy, gelesen von Simona Pahl



Natürlich habe ich diesem Buch entgegengefiebert.
Manchmal lasse ich mich einfach auf den Hype ein, den Leser und Verlage veranstalten, und wenn dann auch noch Kerstin Gier auf dem Cover steht, dann kann ich ja nicht viel falsch machen, oder?

Nein, kann man nicht, denn kaum waren die Ohrhörer im Ohr, war ich auch schon in der Geschichte gefangen und hab mich einfach unterhalten lassen.
Ja, die Geschichte geht spannend weiter, in mehr als einer Beziehung, und über meinem Kopf kreisten bald riesige Fragezeichen.
Wer ist der Übeltäter?
Nein, das weniger, ehrlich.
Die Sache mit Henry hat mich in diese Fragerei gestürzt. Bin ich eigentlich die Einzige, die schon im ersten Teil das Gefühl hatte, es müsste eigentlich ein anderer an Livs Seite sein?

Nun aber zur Bewertung!
Wie gesagt, das ist ein Buch, das von der ersten Seite, äh, von den ersten Sätzen an diese gewisse Aura verbreitet, in die man sich hineinfallen lassen kann, um nur noch zu genießen, gefühlsmäßig durchgeschüttelt zu werden und zu lachen und mitzufiebern. Sehr plastisch beschreibt Kerstin Gier ihre Protagonisten und baut eine ganz eigene Welt um sie auf, was mir, wie auch schon im ersten Teil, sehr gut gefallen hat. Auch wird es hier noch ein bisschen düsterer, wie ich finde, denn 'Bedrohungen' kommen aus verschiedenen Richtungen. Und doch gibt es genug zum Lachen.

Und der Stil?
Ich bitte euch, der Stil ist perfekt. Er passt zum Inhalt und zum Genre, wobei Kerstin Gier eine gehörige Portion Bildung mit ins Spiel bringt, was mir außerordentlich gut gefallen hat. So macht All-Age richtig Spaß und distanziert sich von den eher einfach gestrickten, 08/15-Schubladenmodulen anderer Vertreter.

Simona Pahl liest wundervoll!
Und kitzelt so aus der Geschichte noch ein bisschen mehr, als es das gedruckte Buch kann. Ja, auch so etwas gibt es und es ist schön, wenn man einer Vorleserin begegnet, die ihr Geschäft versteht und mit Herzblut und Hingabe vorträgt.

Fazit?
Ein perfektes Buch, perfekt vorgetragen. Für mich ein Highlight des Jahres 2014!

Vielen lieben Dank an den Argon-Verlag für das Rezensionsexemplar. Marie, du bist die Beste!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen