Samstag, 9. August 2014

Dein eines, wildes, kostbares Leben – Jessi Kirby



Gebundene Ausgabe, Jugendroman



Eingebunden in eine ‚typische’ Teenagergeschichte, entwickelt sich dieses Buch von Seite zu Seite zu einem sehr philosophischen Werk, das mich stark in seinen Bann gezogen hat. Ja, ich fing während des Lesens an, mir Gedanken über mein eigenes Leben zu machen, was streckenweise etwas schmerzhaft war.
Welche Träume hat man mit sechszehn Jahren?
Wie stellt man sich seine Zukunft vor?
Denn abgesehen von den Wünschen, die man ohne Zweifel hat, geschehen täglich Dinge, die den ach so toll ausgedachten Weg ablenken können.

Und genau das beschreibt Jessi Kirby auf höchst spannende Art und Weise, bei der ich mich als Leserin des öfteren dabei ertappte, wie ich mitfieberte – obwohl die Geschichte auch sehr vorhersehbar wird. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch wie ich finde, im Gegenteil.

Was mir an diesem Buch richtig gut gefallen hat, war die sehr dezent verbreitete Botschaft. Und das stilistische Niveau, das wunderbar rund ist, ohne dabei die Zielgruppe aus den Augen zu verlieren.

Fazit?
Ein wundervolles Buch, das viel Stoff zum Nachdenken gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen