Freitag, 8. August 2014

Hundetraining mit Martin Rütter - Martin Rütter


gebundene Ausgabe, Ratgeber



Wer sich mit Hundeerziehung auseinandersetzt, kommt an Martin Rütter nicht vorbei, auch, wie der Blick in dieses Buch zeigt, weil er omnipräsent ist. Er steht Normalos und VIPs beratend zur Seite, es gibt DVDs und Kartenspiele, ein, nein, inzwischen bereits zwei (?) Comedy-Programme und natürlich Bücher. Mir ist das irgendwann zuviel geworden, wie ich zugeben muss.

'Hundetraining' ist in erster Linie ein Allround-Buch, das am Anfang beginnt: Was ist ein Hund, welche Rolle spielt er, was ist er nicht? Für jemanden mit Hundeerfahrung rennt es da ersteinmal offene Türen ein, auch wenn ich befürchte, dass sich mancher doch sehr wundern wird. Allerdings kommt hier viel 'Wissenschaftliches' zur Sprache, was mich abschrecken würde, wenn ich keine Ahnung hätte. Ich würde da eher das Patentrezept erfahren.
Gibt es aber nicht, und das finde ich gut. Jeder Hund ist anders, worauf der Autor mehrfach hinweist - vielleicht mit dem Hintergedanken, mehr 'Klienten' persönlich kennen zu lernen?
Dann gibt es einen Praxisteil mit sehr hilfreichen Tipps (und Tricks), die man durchaus ausprobieren und für sich und seinen Hund entdecken kann.
Doch wer ist eigentlich die Zielgruppe?
Angehende Hundebesitzer mit keiner Ahnung?
Ich seh sie schon mit Schleppleine und Leckerchenbeutel durch die Gegend stapfen, hochmotiviert und eifrig, das Buch unter den Arm geklemmt (Moment, Bello, Frauchen muss mal grade nachschauen, ah ja, du musst jetzt kommen, wenn ich... WO BIST DU?).
Der Hundebesitzer, der nach zwanzig Jahren mit gehorsamen und intelligenten Pudeln an einer Terrier gerät?
Martin Rütter ruft auf zum sachgemäßen Umgang mit Hunden, zu Toleranz und Konsequenz - und doch kann ein Buch hier meiner Meinung nach nur wenig leisten. Das ist meine Erfahrung mit mir selbst, meinen Hunden und Erziehungsratgebern.
Als Grundsatzerklärung ist dieses Buch allerdings sehr schön und sollte so manchen die Augen öffnen, zum Wohle seines Tieres und seiner Mitmenschen.

Fazit?
Ein Mann mit einer Mission, ein Buch mit Denkanstößen - aber es liegt in der Natur der Sache, dass es eben keine allgemeingültigen Antworten gibt, sondern nur Anregungen und Vorschläge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen