Montag, 29. September 2014

Unter Strom (Rock War 1) – Robert Muchamore



Taschenbuch, Jugendroman



Allein stilistisch kann mich dieses Buch schon begeistern. Denn auch wenn es am Anfang ein wenig verwirrend war, so sind die ständigen Szenenwechsel ein wirklich tolles Stilmittel, um die Protagonisten vorzustellen. Dazu noch die sehr stimmigen Szenen, die das Kopfkino in Schwung bringen und die Charaktere sehr bildhaft machen. Ja, sie wachsen einen geradezu ans Herz und ich möchte am liebsten gleich lesen, wie es weitergeht. Denn spannend bleibt es bestimmt.

Ja, die Situationen, in die die ‚Helden’ geraten, sind teilweise wundervoll absurd, allerdings nicht unrealistisch. Auch die Familien sind so bunt und schillernd, wie es eben im wahren Leben so ist. Allein schon Jays Anhang hätte ein eigenes Buch verdient. Unglaublich, was sich Robert Muchamore da erdacht hat. Und das, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.

Abgesehen von den verwendeten Stilmittel, ist der Stil genrebedingt sehr gut, ‚Unter Strom’ lässt sich flüssig lesen, sehr angenehm. Es gibt auch keinerlei Ungereimtheiten und Unstimmigkeiten. Das ist einfach gute, solide Unterhaltung, die Spaß macht.

Fazit?
Wunderbarer Beginn einer neuen Serie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen