Montag, 22. September 2014

Versöhnung mit der Vergangenheit – Madame Missou


e-Book, Ratgeber



Tja, da nimmt man einen Ratgeber in die Hand und erhofft sich einiges: prägnante Lebensweisheit, schnelle Hilfe, die Erlösung von der Pein.
Und dann kommt Madame Missou mit einem dünnen Büchlein und ich dachte ‚cool, hört sich nach einer einfachen, schnellen Kiste an’.
Aber den Zahn zieht die Autorin dem Leser gleich am Anfang. Man soll lesen, dann geht es zurück auf Anfang und dann kann man die Übungen machen.
Übungen?
Aufgaben sind das von epischen Ausmaßen. Drei Seiten soll man schreiben, Zeugnisse einscannen, ein eigenes Buch gar gestalten. Hört sich nach viel Arbeit an, oder übertreibe ich?

Nein, denn schließlich geht es um ein umfangreiches Thema, die eigene Vergangenheit dauert ja nicht gerade mal zwei Minuten und da gibt es einiges tun. Man räumt ein Haus ja auch nicht in einer Stunde um, aus und deckt es neu. Dazu gehört Zeit, Arbeit und Anstrengung.

Was Madame Missou aber vortrefflich versteht, ist es, dem geneigten Leser ein wenig in die ‚richtige’ Richtung zu stupsen und ihm Hilfsmittel an die Hand zu geben, ein Problem anzugehen. Das macht Spaß und Hoffnung.
Und bringt vieles auf den Punkt.
Mir hat das gut gefallen.
Vorallem auch, weil ich das Gefühl habe, selbständig an mir arbeiten zu können, wenn ich es denn möchte, ohne dabei völlig falsch zu liegen. Wer schon mal versucht hat, einen Therapeuten zu finden, weiß, wie beruhigend dieser Gedanke sein kann.

Einzige Wermutstropfen waren für mich die Flüchtigkeitsfehler, die mich ziemlich gestört haben.

Fazit?
Ein sehr positives Buch mit realer Hilfestellung. Und gerade durch die kompakte Form ansprechend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen