Montag, 29. Dezember 2014

Charleston Girl - Sophie Kinsella


Taschenbuch, Chick Lit



Genau so muss ein Chick-Lit-Roman sein!

Mehr muss ich dazu gar nicht schreiben, oder?

Na gut, doch ein paar Worte mehr.

'Charleston Girl' ist eine schwungvolle Geschichte, locker-leicht erzählt und voller Humor und Situationskomik. Die Protagonisten haben eine angenehme Tiefe und sind sympathisch, weil sie liebevoll von der Autorin beschrieben werden. Der Inhalt selbst ist spannend und interessant, schickt den Leser durchaus durch einige Gefühle, immer aber angemessen abgemildert. Ein richtiges Hach-Buch mit Wohlfühlgarantie.

Natürlich kann man dem Genre vorwerfen, eher oberflächlich zu sein, und doch gelingt es Sophie Kinsella, nicht zu trivial zu sein, besonders durch den wundervollen Stil, der sich flüssig lesen lässt und angenehm im Kopf 'klingt'. Man stolpert nicht über gewollt umständliche Formulierungen, sondern liest eine Geschichte, die eine gute Freundin vielleicht genau so erzählen würde.
Und ich ahbe wirklich mitgelitten! Gelacht, fast geweint, mich gefreut - einfach eine tolle Zeit gehabt mit diesem Buch. Und ich finde den Verzicht auf weitere, eher abgedroschene, Sexszenen sehr schön. Ebenso wie den Verzicht auf moralinsaure Rumlaberei. Sophie Kinsella hat in 'Charleston Girl' genügend Tiefe, um auf so etwas verzichten zu können.

Fazit?
Absolute Leseempfehlung - ich glaube, ich habe eine neue Lieblingsautorin!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen