Samstag, 10. Januar 2015

Frisch gebissen (Chicagoland Vampires 1) – Chloe Neill


Klappbroschur, Urban Fantasy, Vampire



Dieses Buch steht noch nicht sehr lange in meinem Regal ungelesener Bücher, aber ich habe mich richtig darauf gefreut – obwohl die Rezensionen allgemein nicht so toll waren. Aber es geht um Vampire, also egal.

Den Einstieg fand ich sehr verwirrend, irgendwie konfus. Mit der Zeit gab sich das allerdings und es stellte sich heraus, dass Chloe Neill zwar wohlbekanntes abspult, dabei jedoch ein gutes Gespür für Situationskomik und Wortspielen hat. Manche Szenen sind jedoch unlogisch, worüber ich immer wieder gestolpert bin und was mich aus dem Lesefluss riss. Das mag ich gar nicht, und es reizt mich, dann noch genauer hinzuschauen.

Insgesamt hat mich dieser Serie-Auftakt jedoch durchaus überzeugt, doch reizt es mich wenig, weitere Teile zu lesen, da ‚Frisch gebissen’ doch nicht genug neue Ideen liefert.

Fazit?
Für Fans des Genres reizvoll.

Dieses Buch habe ich im Rahmen der Book Whisper Challenge gelesen und damit die Hauptaufgabe für den Januar erledigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen