Sonntag, 1. März 2015

Der Mann im Heuhaufen – Birgit Hasselbusch


Klappbroschur, Chick Lit



Ja, ich hatte Probleme am Anfang. Irgendwie ist Charlotte doch sehr konfus und springt gedanklich gerne mal von einem Thema zum anderen. Aber mit der Zeit ist sie mir fast ans Herz gewachsen und ich habe beinahe mitgelitten. Wenn ich nicht stellenweise mitgelacht hätte. Es ist eben ein richtiger Chick Lit Roman, mit Liebe, Herz und Humor und Protagonisten, die man gerne als Nachbarn hätte, vielleicht auch als Freunde. Gefallen hat mir auch, dass sie alle so ihre kleinen Geheimnisse haben, sodass man als Leser schon beginnt, zu rätseln, welche wohl als nächstes aufgedeckt werden.
So kann man den Alltag vergessen und sich einfach mit dem Buch wohlfühlen. Mehr muss ‚Der Mann im Heuhaufen’ gar nicht.

Der Stil ist angenehm und intelligent unterhaltsam, es liest sich gut und ohne Probleme, im Gegenteil, man könnte das Gefühl haben, Charlotte säße vor einem und würde ihre Geschichte inklusive ausholender Gestik erzählen. Da hätte man allerdings auch die Möglichkeit, mal nachzufragen.

Fazit?
Ein solider Roman für gemütliche Stunden. Und ich möchte definitiv mehr von Birgit Hasselbusch lesen.


Kommentare:

  1. So sehe ich das eigentlich auch, nachdem ich gerade einige schlechte Kritiken zu dem Roman gelesen habe. Mich hat er gut unterhalten und die ironischen Sprüche haben mich einfach amüsiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss halt immer sehen, was ein Buch soll! Wenn es unterhaltsam ist, reicht das doch völlig aus, oder?

      Löschen