Samstag, 28. März 2015

Wo ist Professor Nitroglitz? (Die drei Superbrillen 1) - Thomas Krüger & Der Anton gelesen von Rufus Beck


CD, gekürzt, Kinderabenteuer, gelesen von Rufus Beck



Mit etwas gemischten Gefühlen bin ich an dieses Hörbuch gegangen, und leider hat sich so einiges bestätigt, was ich befürchtet habe.

Zum einen ist eine gekürzte Fassung einfach doof! Es fehlen die Kleinigkeiten, die ein Buch einfach ausmachen. Ganz zu schweigen von den wirklich gelungenen Randbemerkungen, die kindgerecht erklären. So reduziert sich das Buch auf pure Action und verliert meiner Meinung nach seinen Charme. Aber das liegt einfach am Medium. Und für den kleinen Superbrillen-Kick zwischendurch reicht es allemal.

Zum anderen ist da Rufus Beck, zu dem ich zugegebenermaßen ein gespaltenes Verhältnis habe. Zu viel Harry Potter und Artemis Fowl hatten irgendwann den Effekt, dass ich die Stimme nicht mehr mochte. Auch hörte sich die sehr beeindruckende Stimmenvielfalt dann doch sehr beschränkt an. Da sind einfach Grenzen gesetzt, wenn man jedem Charakter Individualität geben will.
Am Anfang des Hörbuchs war ich entsetzt, da spricht der Gute wie ein grenzdebiler Draco Malfoy, und ich dachte nur 'nein', bitte nicht!'. Doch das gibt sich mit der Zeit und dann klingt Rufus Beck nur noch alt, wie ein Märchenonkel. Das war leichter zu ertragen, ehrlich, passt aber nun gar nicht zu dem elfjährigen Erzähler, den er darstellen sollte.
Ich hätte mir ein Kind als Sprecher gewünscht, oder jemanden, der ein Kind glaubhaft darstellen kann! Denn irgendwie hatte ich schon beim Lesen immer so jemanden wie Oliver Rohrbeck im Ohr.

Fazit?
Als Appetithappen ganz nett, aber das Buch ist sehr viel besser!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen