Mittwoch, 22. April 2015

Die geheimen Schwestern – Anne Fortier


CD, Wissenschaftsthriller, ungekürzt, gelesen von Tanja Fornaro, Suzanne von Borsody und Jacob Weigert



Anne Fortier liefert mit ‚Die geheimen Schwestern’ eine durchaus solide Arbeit ab, in der sich historische Ereignisse und ein aktueller Erzählstrang wunderbar ergänzen. Wobei die historischen Ereignisse im Grunde genauso fiktiv sind wie die aktuellen Geschehnisse.

Leider braucht die Geschichte ziemlich lange, um in Fahrt zu kommen und mich als Zuhörer in ihren Bann zu schlagen, dann allerdings war ich einfach nur fasziniert und begeistert. Und ja, besonders die Episode in Kalkriese, da war ich nämlich letztes Jahr. Die Verknüpfung geschichtlich relevanter Schauplätze hat mir insgesamt gut gefallen. Die Interpretationen und zum Teil Neubesetzungen des trojanischen Krieges, durchaus überzeugend übrigens, fand ich toll und nachvollziehbar – und mal ehrlich, die Wahrheit wird sch eh nicht nachvollziehen lassen, warum also nicht diese Art der Sicht?

Leider hat mir das Ende, also die letzten zwei Stunden ungefähr, dann wieder nicht so gut gefallen. Das war mir zu schwülstig und ‚edel’. So stehen neben guten Ideen und spannender Geschichte meiner Meinung nach zu viel Herzschmerz und Heldenkram. Vielleicht liegt es an der weiblichen Autorin?

Tanja Fornaro, Suzanne von Borsody und Jacob Weigert lesen professionell und einfühlsam, ohne es zu übertreiben, und bieten so eine insgesamt angenehme und gute Unterhaltung. Insgesamt solide, genau wie das Buch, ohne große Highlights.

Fazit?
Interessante Geschichte, die leider an manchen Stellen ins Triviale abgleitet. Für alle historisch Interessierte empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen