Freitag, 12. Juni 2015

After Passion (After 1) – Anna Todd


3 mp3 CDs, ungekürzt, Liebesroman, gelesen von Nicole Engeln



Entweder man hasst dieses Buch oder man liebt es – so jedenfalls kommen mir die Diskussionen um ‚After Passion’ vor.
Die negativen Kritiken bemängeln zum größten Teil das angebliche kindische Verhalten der Protagonisten oder die Dummheit der Frau, einen Mann zu lieben, der sie schlecht behandelt.

Mir hat die Art gefallen, mit der Anna Todd beschreibt, was Liebe – und gehen wir einfach mal davon aus, dass es Liebe ist – mit zwei jungen Menschen machen kann. Denn da gibt es eben keine Logik und keinen Verstand. Nein, da gibt es Gefühle und total beklopptes Verhalten, machen wir uns doch nichts vor. Und die beiden Protagonisten Tessa und Hardin sind sich in Sachen ‚Beklopptheit’ echt ebenbürtig. Wo er geheimniskrämerisch und aggressiv ist, da ist sie eine Zicke und ein bisschen doof – und herrlich selbstironisch.

Toll fand ich den Einstieg: das spießige Mädchen, der amerikanische Jungfrauentraum, und dann der ‚Punk’, wundervoll. Der Alptraum aller bigotten Kirchgänger. Damit ist ‚After Passion’ auch noch sozialkritisch, was mir wirklich gut gefallen hat. Und die ‚braven Bürger’ kommen noch nicht einmal so gut weg – die Mutter ist doch wirklich schrecklich.

Bei aller Offenheit, und davon hätten sich ‚Twilight’ und ‚Shades of Grey’ eine dicke Scheiben abschneiden können, mir wurden die Sexszenen irgendwann ein bisschen zu viel, muss ich zugeben. Zumal Nicole Engeln zwar wirklich sehr gut liest, aber oftmals auch langsam – hätte ich es selbst gelesen, hätten mich diese Szenen wahrscheinlich weniger ‚belastet’, weil ich sie deutlich schneller gelesen hätte. Und bei aller Liebe zum Detail, irgendwann ist es auch mal gut.

Das Ende fand ich ein bisschen übertrieben, muss ich gestehen, da war mir zu viel Drama wegen einer ‚Kleinigkeit’ – allerdings ist es ein gutes Ende, um nach der Fortsetzung greifen zu wollen, denn ja, ich will wissen, wie es weitergeht. Unbedingt. Denn für mich wagt Anna Todd den Versuch, eine ganz große Liebesgeschichte zu schreiben und ausgehend von diesem ersten Teil bin ich der Meinung, dass ihr das ganz gut gelingt.

Wie bereits erwähnt, liest Nicole Engeln meines Erachtens nach sehr gut und schafft es, besonders die Zickigkeit von Tessa immer wieder sehr deutlich – und damit amüsant – darzustellen. Da kann einem Hardin dann auch mal leid tun. Dabei störte mich eigentlich nur die in meinen Ohren unnötige Langsamkeit an manchen Stellen.

Fazit?
Ein guter Auftakt zu einem Vierteiler, der mehr Tiefe hat, als ich vermutete.

‚After Passion’ (und alle anderen Teile) ist bei random house audio erschienen.

Und dieses Hörbuch hat mich dazu inspiriert, ‚Sturmhöhe’ zu lesen, eines meiner Lieblingsbücher aus meiner Jugend. Ich bin gespannt, wie es mir nach dreißig Jahren gefällt.

Meine Rezensionen:
After Passion
After Truth
After Love
After Forever

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen