Sonntag, 21. Juni 2015

Der Schüler des Geisterjägers (Seventh Son 1) – Joseph Delaney


CDs, gekürzt, Kinderfantasy ab 12 Jahren, gelesen von Patrick Mölleken



Hach, das war mal gruselig.
Ehrlich, mir standen an mehr als einer Stelle die Haare zu Berge und es stockte mir der Atem. So ein bisschen erinnerte mich das an Grimms Märchen, die ja auch für Erwachsene eher in den Bereich Horror gehören.

Die Geschichte hat meiner Meinung nach alles, was ein gutes Buch braucht. Einen sympathischen Ich-Erzähler, eine spannende, gutdurchdachte Geschichte, die nicht allzu abgehoben ist und sich irgendwie in die Realität einordnen lässt, und eine spannende Handlung, die zu fesseln vermag. Wobei mir die Figur des Spook in all seiner geheimnisvollen Aura – verstärkt durch die Leseleistung von Patrick Mölleken – noch sehr diffus und schwer zu fassen erscheint. Auf der einen Seite ist er ein harter Lehrer, auf der anderen ist er doch auch richtig nett. So hat es mir Spaß gemacht, mehr über ihn zu erfahren.

Gut fand ich auch, dass Thomas Ward einen Fehler nach dem anderen macht und so zeigt, wie er seinen Platz im Leben sucht und dabei lernt, mit den Konsequenzen zu leben und dafür verantwortlich zu sein.

Neben dem üblichen Thema Gut gegen Böse gibt es hier auch erfreulicherweise sehr viele Grautöne, die auf eine tolle Fortsetzung hoffen lassen – und sehr viel Entwicklung der Protagonisten., denn da geht noch eine ganze Menge.

Patrick Mölleken liest sehr authentisch, zuweilen etwas zu atemlos für meinen Geschmack, aber doch bemüht, der Geschichte und den Figuren Leben einzuhauchen und insgesamt ein stimmungsvolles Bild abzuliefern. Das gelingt ihm sehr gut, schließlich war ich mittendrin in der Geschichte und habe mitgefiebert.

Fazit?
Eine gute, phantasiereiche Geschichte, die Lust auf mehr macht. Und auch in der gekürzten Form akzeptabel.

‚Der Schüler des Geisterjägers’ ist bei cbj audio erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen