Dienstag, 21. Juli 2015

Was ist eine Buchhülle und wie bekommt man sie?

Eine Buchhülle - und da stellen wir uns mal ganz dumm - ist eine Stoff- oder Lederhülle (es gibt die auch aus Plastik, aber die lassen wir jetzt mal unter den Tisch fallen, zu den Schulbüchern oder so, obwohl es eine Ausnahme gibt, egal), die man um ein Buch schlingt, damit der Einband geschützt ist. Außerdem haben sie meist ein Lesebändchen, was richtig praktisch ist und den Blödsinn mit den Lesezeichen beendet. Lesezeichen sind die Dinger, die so richtig schön sein können, aber meist irgendwo im großen schwarzen Lesezeichenloch verschwinden. Mal ehrlich, wie viele davon habt ihr schon verloren? Na also!

Buchhüllen gibt es in verschiedenen Größen, meist S (für normale Taschenbücher) und L (für gebundene Bücher), sie sind aber verstellbar und es gibt kaum ein Buch, das nicht in eine der beiden Größen passt. Ausnahme: große, dünne Bücher, da ist einfach zu viel Stoff/Leder im Weg. Kleine, dünne Bücher sind auch schwierig.

Buchhüllen bekommt man natürlich im Buchhandel, wenn er gut sortiert ist. Allerdings scheint es sie irgendwie nur phasenweise zu geben. Vor drei oder vier Jahren gab es sie bei meiner Buchhandung haufenweise, und seitdem mal hier und da ein Exemplar.

Zuverlässig findet man sie hier und ich schaue da jetzt mal nicht genauer hin!!!! Ich denke, da ist für jeden Geschmack was dabei und ich weiß von diesem Hersteller, dass sie sehr robust und einfach nur schön sind.
Wem das nicht genug Auswahl ist (Mist, ich habe doch geguckt!), der kann einfach mal 'Buchhüllen' oder 'Buchumschläge' googeln. Der Phantasie ist da keine Grenze gesetzt.

Ich empfehle übrigens, von den beiden 'normalen' Größen, also S und L, mindestens je eine zu haben. Denn hat man sich ersteinmal daran gewöhnt - also nach etwa zwei Sekunden - will man sie nicht mehr missen.

Ihr könnt euch gar nichts darunter vorstellen und wollt nicht blind klicken?
Gut, überredet, hier sind ein paar Beispiele:


Allerliebst, oder?


Die habe ich gerade auf meiner Facebook-Seite verlost!


Genau das Richtige für jeden Krimi-Fan!


Ist die nicht Herzallerliebst, so für Bettlektüre passend zum Bettbezug?

Wer jetzt partout keine Buchhülle haben will, aber voll auf Taschen steht, für den gibt es auch noch so etwas:



Und nein, dies ist keine Werbeveranstaltung, sondern ein Aufklärungsbeitrag ;)

Und eines steht fest: wer wie ich auch mal gebrauchte Bücher list - oder sich von der Freundin eines ausleiht - der hat mit einer Buchhülle nicht nur einen guten Schutz , sondern auch ein 'gefälligeres' Äußeres!

In diesem Sinne - habt eine schöne Zeit mit Büchern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen