Mittwoch, 5. August 2015

Die Gier, der Dreck und die Angst (Robert Capou 1) - Georg Bruckmann



Download, ungekürzt, Krimi, gelesen von Georg Bruckmann



Die Handlung ist eher unspektakulär, wie ich finde. Auch die Idee eines 'einsamen Rächers' ist nicht neu, aber insgesamt hat mir die Geschichte schon sehr gut gefallen - und zwar wegen der Art und Weise, wie sie vom Autor als Hörbuch umgesetzt wird.
Wie schon bei 'Messerwunden' hat Georg Bruckmann wieder viel Liebe zum Detail gezeigt - und hier klappt der Stereo-Effekt beim Dialog auch bestens - und überzeugt mich durch ein rundes Gesamtwerk. Sehr stimmungsvoll erzählt er die Geschichte eines Mannes, der das Gesetz mal eben selbst in die Hand nimmt, um dem Allgemeinwohl zu dienen, und durch sein unkonventionelles Handeln durchaus Raum für die niederen Instinkte des Hörers bietet. 'Das geschieht ihm recht' ist wohl der Grundgedanke, der einem kommt und mit ein bisschen Gehässigkeit sehr schön zum Thema Gerechtigkeit passt. Darüber kann man sich moralisch entrüsten, aber schließlich war auch Robin Hood ein Held.
Auch überzeugt der Autor mit der wohldurchdachten Vita des Robert Capou, bei der es noch wunderbar viele Fragen gibt, die in den zu erwartenden Fortsetzungen sicherlich noch beantwortet werden könnten.

Als Einzelepisode vielleicht ein wenig zu 'abgedroschen', bietet 'Die Gier, der Dreck und die Angst' einen guten Serienauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht. Ich denke, Georg Bruckmann hat das Zeug zum Geschichtenerzähler - als Hörbuchgestalter hat er mich längst überzeugt.

Fazit?
Ein Krimi für zwischendurch, als Hörbuch einzigartig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen