Mittwoch, 26. August 2015

Morgen, Kinder, wird's was geben......

Gestern berichtete ich von meiner Feierabend-Überraschung!

Heute gibt es die Erklärung!

Vor fast 11 Jahren starb der Autor der Millennium-Trilogie Stieg Larsson.


Ich habe hier mal die Cover der (gekürzten) Hörbücher gewählt, denn so ergibt auch die gestern gezeigte Tasche Sinn.


Ja, stilistisch ist da doch eine Kontinuität zu erkennen, oder was meint ihr?

Warum jetzt aber dieser Aufstand?

Weil morgen, am 27. August 2015, die Fortsetzung erscheint. Nein, nicht von Stieg Larsson geschrieben, aber der hatte immerhin zehn Teile geplant.
David Lagercrantz hat sich getraut und diesen Roman geschrieben:



Was da passiert?
Ich habe keine Ahnung.
Gib es einen Klappentext?
Bestimmt, aber der ist wohl genau da, auf der Klappe des Buches/Hörbuches und für mich nicht auffindbar.
Macht aber auch nichts. Denn ich habe ein ganz anderes Problem.

2010 hörte ich 'Verblendung' und 'Verdammnis'. Damals fand ich nicht den richtigen Zugang zu skandinavischen Thrillern und so fand ich die beiden Bücher zwar nicht schlecht, aber den dritten Teil zu kaufen, dazu konnte ich mich dann doch nicht begeistern.
Und ich kann mich an kaum etwas erinnern.
(es gibt übrigens keine Rezensionen, weil ich das damals noch nicht gemacht habe)(schade eigentlich)

Nun lag der Tasche natürlich ein Brief bei mit der Frage, ob ich denn den vierten Teil hören möchte. Und natürlich konnte ich nicht widerstehen.
ABER: zuerst muss ich die anderen Teile hören.
Nicht schlimm, jedes Hörbuch ist gekürzt und dauert 'nur' 10 Stunden. Schaffe ich locker so in, nun ja, zwei Wochen oder so. Hab ja zum Glück keinen Urlaub.

Wie gesagt, vor fünf Jahren sah meine Hörbuch-Welt noch etwas anders aus, schon deshalb lohnt es sich, die ersten beiden noch mal zu hören, finde ich.
Und ich bin soooo gespannt.
Heute starte ich mit 'Verblendung'!

Was aber sollte mein gestriger Hinweis mit dem dunklen Geheimnis von Stieg Larsson?
Nun, wer das noch nicht mitbekommen hat, der schaue hier nach:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stieg_Larsson

Auch gab es viele negative Kritiken zu Stieg Larsson als Autor - aber so etwas kennt man ja auch von anderen erfolgreichen Autoren.
Und vielleicht haben die Bücher auch einen gewissen der-Künstler-ist-tot-sein-Werk-muss-einfach-gut-sein-Bonus. Kennt man ja von Malern.

Wie dem auch sei, ich werde natürlich völlig subjektiv rezensieren und ihr könnt es demnächst lesen.

P.S.: Habe ich schon erwähnt, wie toll die Tasche ist?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen