Samstag, 5. September 2015

Planer-Samstag #1

Irgendjemand wollte Bilder von meiner Monatsdekoration sehen, und ich nehme das zum Anlass, euch meinen derzeitigen Plannerstand vorzustellen.
Nein, ich bin noch nicht im Planerhimmel angekommen, dazu ist es noch zu chaotisch, aber ich denke, ich weiß langsam, wo ich hin will und wie ich das erreichen kann.

Zuerst habe ich seit August einen Schülerkalender:



So sieht er aus, wenn ihn noch niemand in der Hand hatte.

Ich habe ihn natürlich ein wenig dekoriert:


Es ist ein 1 Tag / 1 Seite Kalender, was mir sehr wichtig ist, da es mir auch um eine Art Tagebuchfunktion geht.
Anfangs habe ich zuviel dekoriert, da war kaum noch Platz zum schreiben, aber im September habe ich mich etwas zurückgehalten.


Mir macht das Dekorieren sehr viel Spaß und ich habe einiges an Material (ich neige ein klein wenig zur Übertreibung, wenn ich mir ein neues Hobby zulege), also washi tapes, sticky notes, Sticker und viele bunte Stifte.

Dieser Kalender bleibt immer zuhause und bietet mir einen morgendlichen oder abendlichen Überblick über das, was geschieht. Außerdem plane ich da im gewissen Maße meine Blogbeiträge.

Für die allgemeine Terminplanung, wichtige Daten und so weiter benutze ich mit wachsender Begeisterung meinen Filofax Domino Pocket, den ich euch an einem anderen Tag vorstellen werde. Dafür lohnt sich wirklich ein eigener Beitrag ;)

Für meine Bücher und meine (nicht vorhandenen) Finanzen benutze ich dieses A5-Ringbuch:


Wie ihr vielleicht sehen könnt, enthält er nur immer die Listen für einen Monat, den vergangenen Monat lagere ich in einem Extra-Ringbuch, der keine Divider enthält. Dieses System ist praktisch für mich und sollte eine Alternative zum Filofax A5 sein, was aber nicht so ganz geklappt hat.
Allerdings ist es für mich einfach nicht perfekt, da ich zwei Orte habe zum Organisieren. Einmal der Kalender für alles, dann das Ringbuch für Bücher und Finanzen, das stört mich.
Deshalb plane ich einen Umzug in ein Bullet Journal.

Dazu benötigt man ein einfaches Notizbuch (mit oder ohne Inhaltsverzeichnis oder Seitenzahlen) und kann es dann so gestalten, wie man es möchte und braucht. Sicherlich ist das eine Menge Arbeit, vorallem, wenn man wie ich einen Kalender 1 Tag / 1 Seite haben möchte, aber ich habe da dann eben auch Platz für meine Bücherlisten. Und zwar genau an dem Ort, an dem ich sie brauche.

Warum mache ich das nun aber nicht in meinem Filofax?
Den habe ich mir natürlich auch noch zugelegt, wunderschön und in A5!


Mich stören einfach die Ringe beim Schreiben!
Und dass ich nicht weiß, wohin mit den alten Blättern.
Denn was bringt es mir, ein Jahr lang täglich etwas aufzuschreiben, wenn ich es dann in eine Schachtel packe (oder so) und mir im Grunde nie wieder anschauen kann?
Vielleicht ändere ich meine Meinung darüber auch irgendwann, momentan nutze ich ihn im Grunde nur für Wunschlisten und zum Austoben, was das Basteln betrifft. So soll es ein Ort sein, an dem ich mich wohlfühle, wo ich blättern und schauen kann. Die Idee gefällt mir gut, die Umsetzung hinkt noch etwas hinterher.
Sollte ich feststellen, dass mir ein Tag pro Seite am Ende doch zu viel ist, kann ich ja immernoch umziehen oder anders planen.

Was ich aber in diesem Monat definitiv noch beginnen werde, ist ein 'Buch der Bücher'.
Angefangen habe ich damit in meinem Monats-Ringbuch und das gefällt mir sehr gut.
Leider gibt es auf dem Markt zwar sehr viele Lesejournale, aber für mich passt das einfach alles nicht. So schreibe ich meine 'Zitate' in ein ganz großes Buch, brauche dafür also keinen anderen Ort. Auch muss ich keine Inhaltsangabe oder so haben. Mir reichen ein paar individuelle Informationen.
Das kann ich selbst erstellen und so gestalten, wie ich es möchte.
Auch davon kann ich euch später gerne berichten (mit Fotos), wenn es euch interessiert.

So, wie ihr seht, gibt es sehre viele Möglichkeiten, wie man seinen Alltag plant und 'archiviert'. Wichtig ist es dabei einfach nur, die richtige für sich selbst zu finden. Und das kann schon ein längerer Weg sein.

Einen schönen Samstag und allzeit gute Bücher!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen