Donnerstag, 3. September 2015

Verschwörung (Millenium 4) - David Lagercrantz (nach Stieg Larsson)



2 mp3-CDs, gekürzt, Thriller, gelesen von Dietmar Bär



Jawohl, Lisbeth Salander ist zurück!
Und jawohl, sie ist meine Heldin!

Insgesamt fand ich 'Verschwörung' gefälliger als die ersten drei Teile der Millennium-Reihe. Will heißen, die Protagonisten - und ja, sie sind (fast) alle wieder da - scheinen mir menschlicher, nicht mehr bloße Medien, um eine Botschaft zu vermitteln, sondern Personen mit ganz eigenen Charakteren. Allein wegen der Sache mit dem Jungen hat mich diese Geschichte sehr in ihren Bann gezogen und ich habe sehr mitgefiebert.

Doch man merkt einfach, dass David Lagercrantz auf der einen Seite schon die Geschichte fortführt, aber eben seinen eigenen Stil hat, der weniger die eines Jounalisten sondern vielmehr die eines Schriftstellers ist, der seine Geschichte erzählen möchte und seinen Protagonisten dabei auch ein eigenes Gesicht gibt. Ich denke, es gab gewisse Vorgaben, an die er sich halten musste und wollte, doch das Drumherum wie Ausdrucksweisen und vielleicht auch Gewichtung, war ihm dann wohl selbst überlassen. Schön fand ixch in diesem Zusammenhang auch die Verschiebung von 'Gewalt gegen Frauen' hin zu 'die große Verschwörung' die noch viel Raum für Fortsetzungen lässt und dabei Lisbeth Salander quasi international in den Fokus nimmt. Das ist vom verlegerischen her sehr geschickt, bereitet mir als Hörer/Leser aber auch sehr viel Freude.

Natürlich hat Stieg Larsson den Grundstein dafür gelegt. Und genauso natürlich greift David Lagercrantz vieles auf. Aber als Teil der Reihe, als Erbe einer tollen Trilogie, hat 'Verschwörung' mich mehr als positiv überrascht und alles, was mich an den ersten drei Teilen störte, wird in diesem Hörbuch ad acta gelegt, um mit neuen Ideen und Zielen zu punkten.
Mancher mag mich jetzt für oberflächlich halten, aber ich wurde einfach gut unterhalten und habe genau das bekommen, was ich an skandinavischen Thrillern liebe: eine bisschen andere Geschichte, ein paar Originale und insgesamt spannende Unterhaltung. Mehr will ich doch gar nicht.

Interessant fand ich den Vortrag von Dietmar Bär, der mir zeitweise ein wenig gehetzt vorkam, so, als könne er es selbst nicht erwarten, wie es weitergeht.

Fazit?
Meiner Meinung nach ein rundum gelungenes Hörbuch!

Ungekürzt gibt es Verschwörung hier:


Erschienen ist 'Verschwörung' bei random house audio bzw. im Heyne Verlag



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen