Freitag, 12. Februar 2016

Wir beide, irgendwann - Jay Asher & Carolyn Mackler


Hardcover, Jugendroman


Die Grundidee ist klasse!
Schließlich wüsste so gut wie jeder gerne, in welche grobe Richtung sein Leben geht und was man vielleicht ändern kann.
In der Umsetzung hapert es meiner Meinung nach jedoch sehr.
Mir war 'Wir beide, irgendwann' einfach zu simpel gestrickt, sowohl, was die Handlung betrifft als auch stilistisch. Natürlich liest es sich schnell weg, ohne das allzu große Langeweile aufkommt, aber insgesamt hatte ich das Gefühl, mit Plattitüden und sehr einfachen Worten abgespeist zu werden. Dazu kam noch eine eher typische Teenager-Rahmenhandlung, die sehr vorhersehbar war. So blieb bei mir eher der Eindruck, dass eine tolle Idee einfach verpulvert wurde. Schade.

Lustig fand ich allerdings den Blick in die Vergangenheit, hier in das Jahr 1996, da kamen doch so manche Erinnerungen hoch.

Fazit?
Enttäuschend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen